Navigation

Frischer Wind auf der 21. Nord Gastro & Hotel

Husum, 10. Februar 2020 – Die 21. Nord Gastro & Hotel ist eröffnet: Punkt 10 Uhr öffneten sich heute Morgen die Tore und Hunderte Fachbesucher strömten in die Messehalle, um die 10.000 qm Ausstellungsfläche mit Leben zu füllen. 250 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren ihre Neuheiten aus dem Food- und Non-Food-Bereich. Die Messe richtet sich […]

news-featured-image

Husum, 10. Februar 2020 – Die 21. Nord Gastro & Hotel ist eröffnet: Punkt 10 Uhr öffneten sich heute Morgen die Tore und Hunderte Fachbesucher strömten in die Messehalle, um die 10.000 qm Ausstellungsfläche mit Leben zu füllen. 250 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren ihre Neuheiten aus dem Food- und Non-Food-Bereich. Die Messe richtet sich an Fachbesucher aus der Gastronomie, Hotellerie und dem Eventbereich.

Im Rahmen eines Empfangs betonte Husums Bürgermeister Uwe Schmitz in seiner Eröffnungsrede die Bedeutung der Nord Gastro & Hotel. Sie sei „ein Erfolgsmodell, das dokumentiert, wie eine Branche alles richtig macht und zu Recht wächst und gedeiht. Hier treffen engagierte und kompetente Austellerinnen und Aussteller auf ebenso kompetente Fachbesucherinnen und Fachbesucher und auf beiden Seiten ist man sich darüber im Klaren, dass man zusammen arbeiten und sich ergänzen muss, wenn es darum geht, Kunden zu gewinnen und – wenn möglich – auch auf Dauer zu binden“, so Schmitz in seiner Eröffnungsrede. Im Zuge dessen hob er die herausragende Leidenschaft der Familien Tadsen, Bast und Steuer hervor, die inzwischen über mehrere Generationen hinweg zum Erfolg der Messe beitragen. Dem neuen Messechef Klaus Liermann, der auf der diesjährigen Nord Gastro & Hotel seinen ersten offiziellen Auftritt hat, sagte Schmitz im Namen der Stadt Husum seine volle Unterstützung für die bevorstehenden Aufgaben zu und begrüßte ihn herzlich.

Klaus Liermann seinerseits bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei den Partnern, Förderern und dem Team und entschuldigte sich sogleich für das ungemütliche Wetter: „In meinem Arbeitsauftrag stand, ich soll frischen Wind mitbringen, das habe ich wörtlich genommen“, sagte der neue Messechef. Trotz des Orkantiefs „Sabine“ konnte die Nord Gastro & Hotel heute planmäßig beginnen. Selbst die Besucherzahlen haben sich gegenüber dem Vorjahr behauptet, knapp 3.000 werden es zum Ende des ersten Messetages etwa gewesen sein. Auch am Dienstag noch ist die Messe von 10 bis 18 Uhr für Fachbesucher geöffnet. www.nordgastro-hotel.de