Navigation

Der Start in die Saison beginnt auf der Nord Gastro & Hotel

Der Branchentreff für Hoteliers und Gastronomen aus Schleswig-Holstein ist ausgebucht. Am 12. und 13. Februar 2018 präsentieren wieder rund 240 Aussteller auf mehr als 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte und Neuheiten.

news-featured-image

15.01.2018 // Husum | Zum 19. Mal zeigt die Branche, was es Neues und Trendiges für den Bereich Hotellerie und Gastronomie gibt. Dass die Standflächen bereits vergeben sind, verdeutlicht den Stellenwert, den die Branche im Gastronomieland zwischen den Meeren hat, und zudem das Ansehen, das sich diese Husumer Fachmesse inzwischen erarbeitet hat. Das Fachpublikum und die Aussteller schätzen das Ambiente, die hohe Qualität des Angebotes und die Möglichkeit, sich in persönlicher und unkomplizierter Atmosphäre auszutauschen.

Die Vorbereitungen für die zwei wichtigsten Tage der Gastronomie und Hotellerie im Februar laufen auf Hochtouren. „Der Tourismus ist eine der bedeutendsten Branchen in Schleswig-Holstein, die glücklichsten Menschen Deutschlands wohnen im Norden und die weltpolitische Sicherheitslage spielt Schleswig-Holstein in die Hände“, so Lisa-Linea Hansen. Die Projektleiterin der Nord Gastro & Hotel freut sich über eine steigende Nachfrage bei Ausstellern und die wachsende Bedeutung dieser Fachmesse. In Kooperation mit den Partnern Getränkevertrieb Tadsen, Servicebund Bast sowie Kälte-Klima-Großküchentechnik Steuer sind die Planungen für den größten und wichtigsten Branchentreffpunkt auf der Zielgeraden.

In bewährter Weise zeigen die Aussteller Neuheiten in den Bereichen Food und Non-Food. Natürlich ist das Weindorf wieder mit dabei, das in exponierter Lage und in gemütlicher Atmosphäre seine Erzeugnisse präsentiert und zur Verkostung einlädt. Angesprochen sind Fachbesucher aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie, Catering und Gemeinschaftsverpflegung aus allen Bereichen.

„Wieder mit dabei ist auf dieser Messe die Newcomer-Area“, so Lisa-Linea Hansen, die diese im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Hier haben kleine Start-up-Firmen und Hersteller von Nischen-Produkten die Chance, sich und ihre Produkte einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Schwerpunkte sind Getränke wie außergewöhnliche Limonaden – z.B. in Verbindung mit Matcha, der Kaffeefrucht oder zuckerfrei und hausgemacht, sowie Liköre und Teevarianten, die vielleicht schon in diesem Sommer Trend sein könnten.

Ein Schwerpunkt des Messeangebotes werden – neben energie-, ressourcenschonender und „mitdenkender“ Technik, die die Abläufe in den Betrieben optimieren hilft – auch neue Kassensysteme sein. Der Gesetzgeber hat mit Beginn des Jahres 2017 eine Registrierkassenpflicht für Betriebe, die ein elektronisches Kassensystem nutzen, eingeführt. Alle Unternehmen, in denen bargeldintensiv abgerechnet wird, sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die genutzte Kasse den verschärften Vorschriften entspricht.
Nicht fehlen darf die Hygieneschulung nach EU-Verordnung. Seit 1998 sind diese Schulungen verpflichtend. Messebesucher können sich zu den kostenpflichtigen Seminaren, die an beiden Tagen jeweils von 11 bis 12 Uhr stattfinden, hier anmelden.

Gut 5000 Besucher, davon über 90 Prozent Fachpublikum, werden an beiden Messetagen erwartet. 245 Aussteller zeigen auf über 10.000 Quadratmeter alles, was rund um die Gastronomie und Hotellerie Thema ist. Von der Großküchentechnik bis hin zu Top-on-Table-Produkten, Kassensystemen und Innen- und Raumausstattung reicht das Angebot. Aber auch bei Finger Food bis hin zu erlesenen Weinen und Spirituosen werden Trends gesetzt und Neues vorgestellt. So kann sich das Fachpublikum bestens auf die neue Saison vorbereiten auf der bedeutendsten Fachmesse der Branche in Husum.

Generell kann sich das Fachpublikum auf eine breitgefächerte Angebotspalette und ein interessantes Rahmenprogramm freuen. Anmeldung und Registrierung sowie die Anforderung eines Messekataloges erfolgen über diese Homepage

Kontakt für Medienanfragen:
Messe Husum & Congress
Barbara Zillig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 4841 902-484
Fax: +49 4841 902-246
zillig@messehusum.de